Scheibenwischer reinigen und pflegen – so halten Sie länger

Wenn Sie Ihre Scheibenwischer selber wechseln dann sparen Sie schon einmal eine Menge Geld an Werkstattkosten. Doch mit etwas Pflege Ihrer Scheibenwischer können Sie noch mehr sparen, denn dann halten Sie länger und die Wechselintervalle werden größer.

Was Sie tun können damit Ihre Scheibenwischer so lange wie möglich halten, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Auf einer verdreckten Scheibe hat es der Scheibenwischer schwer, und der hartnäckige Schmutz zerstört die Wischerlippe. Daher ist es nicht nur bei verdreckter Frontscheibe empfehlenswert diese zu säubern. Reinigen Sie Ihre Frontscheibe regelmäßig mit Glasreiniger. Das hilft auch das neuer Schutz nicht so leicht daran haften kann.

Aber nicht nur die Frontscheibe, auch der Scheibenwischer sollte regelmäßig gereinigt werden.

Aber Achtung:

Verwenden Sie zum Reinigen des Scheibenwischers kein:

  • Verdünner
  • Benzin / Reinigungsbenzin
  • Sonstige Lösungsmittel

Denn diese greifen die Graphitverbindung des Wischergummis an, und der Gummi zerbröselt innerhalb kürzester Zeit.

Zum Reinigen der Wischerblätter können Sie diese abbauen und mit Autoshampoo oder Spülmittel reinigen. Sehr gut geht aber auch unverdünnter Frostschutz und ein Baumwolltuch, damit können Sie hartnäckige Verschmutzungen an den Scheibenwischern lösen.

Gewöhnen Sie sich an die Scheibenwischer regelmäßig zu reinigen, und Sie werden sehen das sich dieser Aufwand lohnt, denn so halten die teuren Wischerblätter bedeutend länger.

Scheibenwischer reinigen
Scheibenwischer reinigen

Achtung im Winter:

Sehr viele Scheibenwischer werden zerstört, weil Sie im Winter an der Scheibe festfrieren und dann mit Gewalt gelöst, oder eingeschaltet werden. Das lässt diese von Frost abreißen und beschädigt die Wischerblätter unreparierbar.

Denken Sie also im Winter daran nach dem abstellen des Autos die Scheibenwischer hochzuklappen, oder spezielle Kunststoffüberzieher zu benutzen.

Wie Sie die Scheibensicher wechseln lesen Sie hier.